Service-Navigation

Suchfunktion

Herzlich Willkommen bei der Schulpsychologischen Beratungsstelle Pforzheim


Seit dem 01.03.2019 sind die Schulpsychologischen Beratungsstellen Teil des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL).

Im Rahmen des neuen Qualitätskonzepts für das Bildungssystem Baden-Württembergs werden mit Wirkung vom 01.03.2019 das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) und das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) formal errichtet. Das ZSL bildet den institutionellen Rahmen für ein wissenschaftsbasiertes, zentral gesteuertes und auf Unterrichtsqualität fokussiertes Ausbildungs-, Fortbildungs- und Unterstützungssystem für alle allgemein bildenden und beruflichen Schulen in Baden-Württemberg. Neben der Zentrale in Leinfelden-Echterdingen wird das ZSL aus sechs Regionalstellen bestehen, welche alle Standorte für die Ausbildung, Fortbildung und Beratung in einer Region umfassen. Die sechs Regionalstellen werden als Außenstellen des ZSL geführt.

Die 28 Schulpsychologischen Beratungsstellen im Land sind Teil einer der sechs Regionalstellen und werden somit formal aus den Staatlichen Schulämtern ausgegliedert. Dadurch ändern sich die Bezeichnungen der Schulpsychologischen Beratungsstellen. Die Beratungs- und Unterstützungsleistungen der Schulpsychologischen Beratungsstellen werden jedoch weiterhin an den derzeitigen Standorten erbracht.

Das heißt, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Schulleitungen und Kooperationspartner erreichen die Schulpsychologischen Beratungsstellen auch weiterhin an den derzeitigen Standorten und können sich über die auf diesen Seiten angegebenen Kontaktdaten mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle in Verbindung setzen.


Die Schulpsychologische Beratungsstelle besteht aus einem Team aus Psychologen, Psychologinnen und Beratungslehrkräften. Die Berater und Beraterinnen unterstützen bei Schwierigkeiten, die im schulischen Kontext auftreten.
Die Schulpsychologische Beratungsstelle  ist zuständig für alle Schulen der Stadt Pforzheim, des Enzkreises und des Landkreises Calw.
Wir beraten unabhängig und neutral und orientieren uns am Anliegen der Ratsuchenden. Schulpsychologische Beratung ist freiwillig und kostenfrei. Alle Mitarbeiter der Beratungsstelle unterliegen der Schweigepflicht.

  • Kontakt

Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler aller Schularten können Kontakt zu uns aufnehmen:

Schulpsychologische Beratungsstelle
Maximilianstr.46
75172 Pforzheim
07231/6057- 311
poststelle.spbs-pf@zsl-rs-ka.kv.bwl.de


Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wenn Sie uns nicht erreichen. Wir rufen zurück!
Alternativ können Sie auch mit der für Ihre Schule zuständigen Beratungslehrkraft Kontakt aufnehmen. Die zuständige Beratungslehrkraft ist vor Ort an der Schule über das Sekretariat zu erreichen und sind direkte Ansprechpartner im Zusammenhang mit Schulschwierigkeiten.

  • Beratungsangebote

Für Schülerinnen und Schüler

Wir sind für dich da, z. B. wenn:
-        du Schwierigkeiten mit Lehrkräften oder Mitschülerinnen und Mitschülern hast.
-        es dir schwerfällt, zu lernen oder dich zu konzentrieren.
-        du Angst vor Prüfungen oder vor der Schule hast.

Für Eltern

Schulschwierigkeiten sind nichts Ungewöhnliches.
Wir beraten Sie bei Themen wie:
-        Problemen Ihres Kindes rund um Lernen, Motivation und Konzentration.
-        Angst, Schulvermeidung, Schulunlust.
-        schulischen Konflikten und Mobbing.

Für Lehrkräfte und Schulleitungen

Wir unterstützen Sie beispielsweise durch:
-        Beratung z. B. im Umgang mit Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie mit beruflichen Belastungen
-        Einzel-Coaching und Supervision
-        Gruppensupervision und Fallbesprechungsgruppen, z. B. zum Umgang mit beruflichen Anforderungen

Für (Teil-)Kollegien

Zu unserem Angebot gehören:
-        schulinterne Fortbildungen zu pädagogisch-psychologischen Themen
-        Beratung und Vermittlung bei Konflikten
-        Beratung und Begleitung im Rahmen von Teamentwicklungsprozessen
-        Unterstützung und Nachsorge bei schulischen Krisenfällen
 
Die Ausbildung, Fortbildung und Praxisbegleitung von Beratungslehrkräften ist darüber hinaus ein wesentlicher Bestandteil unseres Aufgabenspektrums.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer

Fußleiste