Service-Navigation

Suchfunktion

Schulsport in Baden-Württemberg

Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung. Vor diesem Hintergrung wird der Schulsport immer wichtiger. Nur noch im Sportunterricht müssen sich alle Kinder und Jugendlichen bewegen. Gleichzeitig wächst die Bedeutung der Schule als Ort sozialen Lernens. Bewegung, Spiel und Sport bilden auch eine zentrale Grundlage für die soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.
Das Kultusministerium hat bereits 1994 eine Gesamtkonzeption "Sport- und bewegungsfreundliche Schule" entwickelt und im Rahmen einer "Schulsportoffensive" Initiativen und Maßnahmen für eine bewegungsfreundliche Schule eingeleitet. Unterstützt werden diese Initiativen und Maßnahmen seit 1997 von der Stiftung "Sport in der Schule".

Weitere Informationen erhalten Sie hier!

Landesinstitut für Schulsport

Das Landesinstitut für Schulsport sieht sich - neben der Lehrerfortbildung - als Serviceeinrichtung in Sachen Schulsport und dessen Kooperation mit den Sportvereinen, z.B. bei Planung, Vorbereitung und Durchführung "Schulsportlicher Wettbewerbe in Baden-Württemberg". Die Schülermentorenausbildung im Sport und auch in Verkehrserziehung, Tägliche Bewegungszeit, Bewegungsfreundlicher Schulhof, Schulsportgala sowie die Mitarbeit bei Richtlinien und Lehrplänen sind weitere Beispiele der vielfältigen Aufgaben des Landesinstituts rund um den Schulsport in Baden-Württemberg.

Neben eigenen selbständigen Initiativen hat das Landesinstitut für Schulsport die Aufgabe, in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport bereits bestehende Maßnahmen sowie neue Impulse für den Schulsport, wie z.B. die Broschüren der Reihe "Bewegung, Spiel und Sport in der Schule" oder die Schulsportwettbewerbe, methodisch-didaktisch und organisatorisch flächendeckend in Baden-Württemberg umzusetzen. Sportpädagogische Themen werden auch in enger Zusammenarbeit mit Institutionen der Lehreraus- und -weiterbildung diskutiert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier!


 

Fußleiste