Service-Navigation

Suchfunktion

Weiterentwicklung Realschule

„Die Schullandschaft befindet sich in einem umfassenden Reformprozess.

Nicht nur die bereits eingeführte Kompetenzorientierung soll weiter vorangetrieben werden, sondern mit dem Bildungsplan 2016 rückt nun auch die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen in den besonderen Fokus.

Dies steht in dem Zusammenhang, dass sich nach dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung innerhalb einer Lerngruppe Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernniveaus befinden.

Insbesondere gilt dies für die Realschulen. Dem gilt es mit passenden Modellen der Lernorganisation gerecht zu werden. Diese beziehen sich jedoch nicht nur auf den einzelnen Fachunterricht, sondern betreffen auch die Schulorganisation als Ganzes.

Dazu braucht es die Neugier, Kreativität und Kooperationsbereitschaft möglichst vieler Kolleginnen und Kollegen einer Schule, um gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie unter den veränderten Bedingungen möglichst jeder an der Schule sein Potenzial entfalten kann.

Die Fortbildungen wollen Schulen helfen, ein eigenes Konzept zu entwickeln, wie Lernen in heterogenen Lerngruppen erfolgreich gestaltet werden kann.“

Fußleiste